Eröffnung ‚Nottankstelle‘ Erzherzog-Johann-Klause


Am 27.05.2017 ist es soweit: der gemeinnützige Verein Arbeitsmanufaktur SchwarzWeiss eröffnet in Kooperation mit den Österreichischen Bundesforsten am nördlichen Ende der Kaiserklamm die „Not-Tankstelle“ Erzherzog-Johann-Klause in Brandenberg.
Für durstige und hungrige Wanderer, Mountain-Biker und Naturliebhaber bieten die vier Mitarbeiter*innen des Vereins bis Ende Juni jeweils Mittwoch bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr und ab Juli von Montag bis Sonntag kalte und warme Erfrischungsgetränke, sowie kleine Snacks und Jausen mit regionalen Produkten zu moderaten Preisen.
Ein großer Gastgarten sowie eine Pergola stehen den Gästen zur Verfügung. Bei nicht so gutem Wetter stehen zwei hübsche, rustikale und liebevoll dekorierte Gaststuben zur Verfügung.
Der Betrieb läuft bis Ende Oktober.
Die Arbeitsmanufaktur schafft in der „Not-Tankstelle“ 4 Arbeitsplätze für Personen über 50.
Das Team der Arbeitsmanufaktur heißt Sie alle herzlich Willkommen.

11 thoughts on “Eröffnung ‚Nottankstelle‘ Erzherzog-Johann-Klause

  • Ich war heute in der Gegend Radfahren und bin in der Klause eingekehrt. Der Service ist sehr nett, die Brettljause gut und reichlich. Die Klause wird noch bis Ende Oktober bewirtschaftet. Ich hoffe, dass ich es schaffe, noch mal hinzukommen. Die Aktion ist absolut unterstützenswert, und Wanderer und Radfahrer wissen es zu schätzen, dass man innser Klause wieder einkehren kann

    • Hallo Till, die Erzherzog Johann-Klause wird ja als Projekt für Menschen geführt, welche Schwierigkeiten am Arbeitsmarkt haben. Aufgrund der aktuellen Fördersituation sind wir noch auf der Suche nach einer passenden Lösung! Aktuell wissen wir noch nicht, wie wir dieses finanzielle ‚Loch‘ stopfen können.
      Liebe Grüße, Johannes

      • Hallo liebes SchwarzWeiss-Team,

        zuletzt hatte ich im April gefragt, genau wie auch schon andere. Was hat sich bezüglich der Erzherzog-Johann-Klause ergeben? Wird sie bewirtschaftet, von Eurem Team – oder wisst ihr ob überhaupt. Eine Info wäre nicht schlecht, denn letztes Jahr musste ich ohne Vorwarnung bei der Überquerung Tegernsee->Inntal ohne Verpflegung auskommen. Könnt Ihr mir antworten? Besten Dank schon im Voraus

        Till

  • Hallo würde am WE gerne eine Runde mit dem MTB drehen und hätte 15Kids dabei- ist die Verpflegungsstelle EHJ Klause wieder in Betrieb- bitte um baldmöglichste Nachricht – Danke

    • Hallo Robert,
      wie heute schon telefonsich mitgeteilt – die Fördersituation in Österreich für unsere Arbeitnehmer*innen ist momentan nicht so gut! Wir arbeiten allesamt an einer konstruktiven Lösung, damit wir – der gemeinnützige Verein Arbeitsmanufaktur SchwarzWeiss – die Erzherzog Johann-Klause ehest möglich wieder als ‚Nottankstelle‘ wie in der Sommersaison 2017 in Betrieb nehmen können.

  • Hallo liebes Schwarz-Weiß-Team,
    gibt es denn schon Neuigkeiten bezüglich der Bewirtschaftung als Not-Tankstelle der Erzherzog-Johann-Klause?
    Wir planen für den 16.06. einen kleinen Betriebsausflug mit MTB und hätten uns gerne dort gestärkt.
    Vielen Dank und Grüße
    Thomas

    • Lieber Thomas, liebe Naturliebhaber*innen,
      die Erzherzog-Johann-Klause wird im Sommer 2018 nicht von der Arbeitsmanufaktur SchwarzWeiss betrieben werden können. Details sie Tiroler Tageszeitung, vom 24.05.2018.
      Es tut uns allen seeeeehr leid! Leider können wir im Sommer 2018 keinem arbeitslosen Menschen eine Perspektive eines Arbeitsplatzes bieten und somit eine Bewirtschaftung der Nottankstelle bieten.
      Sorry 🙁

      Das Team der Arbeitsmanufaktur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.